„Kölner Kreidekreis“ richtet Konto für die Unterstützung seiner Patenkinder ein

Niederkassel, den 10.10.2018. Ein Bewerbungstraining, das Erlernen eines Instruments oder die Mitgliedschaft im Fußballverein: Solche wesentlichen Beiträge zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen kosten Geld. Doch die finanziellen Mittel der Jugendhilfe sind begrenzt. Was also tun, wenn Heimkinder einen entsprechenden Wunsch oder Bedarf haben, der über diese Mittel nicht abzudecken ist?

Der „Kölner Kreidekreis e.V.“ stellt Kindern, die keinen Kontakt mehr in ihre Herkunftsfamilien haben, ehrenamtliche Wegbegleiter an die Seite. Für Fälle wie die eingangs geschilderten hat der Verein nun ein Konto eingerichtet, das sich über Spenden finanziert. Die Wegbegleiter-Paten und ihre Schützlinge können Anträge bis zu 300 € pro Jahr stellen. Der Vorstand entscheidet dann darüber, ob und welches Budget gewährt werden kann.

Für eine große Starthilfe hat das Clara-Schumann-Gymnasium in Bonn gesorgt, das bei einem Sponsorenlauf ganze 6146,25 € für das Konto errannte. Nun folgte eine Spende der Sparda-Bank Siegburg über 1000 €, die weitere Wünsche wahr werden lässt.

Wer das Vorhaben unterstützen möchte, kann unter dem Betreff „Kinderkonto“ an das folgende Konto spenden:

Kölner Kreidekreis e.V.
DE49 4306 0967 4017 8866 00 (IBAN)
GENODEM1GLS (BIC)
GLS Gemeinschaftsbank eG

Der Filialleiter der Sparda-Bank Siegburg überreicht dem Team vom Kölner Kreidekreis e.V. einen Scheck über 1000 € für das Kinderkonto. Von links nach rechts: Sabine Krieger (Kassenwärtin), Lutz-Peter Reinhardt (Filialleiter der Sparda-Bank Siegburg), Edeltraud Preuß (1. Vorsitzende), Antje Lehbrink (Projektleiterin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.